Mann bei einer Lungenfunktionsprüfung

Lungenfunktionsprüfung (Spirometrie)

Bei der Spirometrie werden Lungen- und Atem- volumina gemessen und über den Computer graphisch und tabellarisch dargestellt. Der Patient atmet dabei über ein Mundstück ein und aus, während die Nase über eine Klemme verschlossen ist. Das Spirometer misst elektronisch die Kraft, mit der ein- und ausgeatmet wird, sowie das Volumen der geatmeten Luft. Auf diesem Weg lässt sich eine Lungenerkrankung feststellen und ihr Verlauf kontrollieren. Die Normalwerte sind von Körpergröße und Gewicht sowie Alter und Geschlecht abhängig. Die Untersuchung dauert nur wenige Minuten und wird anschließend vom Arzt ausgewertet und mit dem Patienten besprochen.



Zurück zur Übersicht
Öffnungszeiten:

montag, dienstag und donnerstag
von 8.00 bis 18.00 Uhr

mittwoch und freitag
von 8.00 bis 14.00 Uhr

zusätzlich samstag
von 9.00 bis 11.00 Uhr

Telefon: 0202 255 80 11