Kontakt
Impressum
Schriftgröße: Schrift verkleinern Schrift vergrößern
Hautkrebsscreening

Warum sollte ich mich untersuchen lassen?
Jährlich erkranken in Deutschland etwa 140.000 Menschen neu an Hautkrebs. Er ist damit die häufigste Krebserkrankung. Hautkrebs kann man sowohl sehr leicht erkennen als auch – im Frühstadium – gut behandeln und damit die Schwere der Erkrung deutlich mindern. Weil Hautkrebs oft in gut sichtbaren Bereichen wie dem Gesicht auftritt, ist eine frühe Entdeckung und Behandlung auch besonders wichtig, um Auffälligkeiten oder sogar Entstellungen zuvorzukommen. Nutzen Sie deshalb als Mitglied der gesetzlichen Krankenkassen Ihren Anspruch auf ein Hautkrebsscreening, das bei Erwachsenen ab 35 Jahren alle zwei Jahre durchgeführt werden kann.

Was erwartet mich bei der Untersuchung?
Der Arzt erkundigt sich zunächst nach Ihrem Gesundheitszustand und möglichen Vorerkrankungen. Danach erfolgt die Ganzkörperuntersuchung.Wichtig zu wisen: Hautkrebs kann am ganzen Körper auftreten und nicht nur an Körperstellen, die der Sonne besonders ausgesetzt sind. Deshalb wird Ihre Haut vom Scheitel bis zur Sohle überprüft. Dafür müssen Sie sich komplett entkleiden. Denn nur so kann der Arzt mögliche Auffälligkeiten erkennen. Abschließend klärt er Sie über Ihre persönlichen Risikofaktoren auf und gibt Ihnen Tipps für Ihre Hautgesundheit.


Das Hautkrebs-Screening ist also eine schonende Untersuchung, die vollkommen ohne apparative Hilfsmittel auskommt. Es tut nicht weh, die Haut vom Arzt ansehen zu lassen.

ab 35 Hautkrebs-Screening alle zwei Jahre:
• Untersuchung der gesamten Haut
• Untersuchung der Nägel
• Untersuchung sichtbaren Schleimhäute
• Beratung über das Ergebnis



Zurück zur Übersicht
Öffnungszeiten:

montag, dienstag und donnerstag
von 8.00 bis 18.00 Uhr

mittwoch und freitag
von 8.00 bis 14.00 Uhr

zusätzlich samstag
von 9.00 bis 11.00 Uhr

Telefon: 0202 255 80 11